wingwave in Stuttgart

Peter Kensok, M . A . - Telefon 0711 - 24 39 43


Schlagfertigkeit – eine Lebenseinstellung

Stuttgart (KEN/PSP). Sticheleien am Arbeitsplatz, gegenseitiges Aufziehen unter Kollegen, Spott und Häme nach einer eigentlich belanglosen Panne – das sind am Ende noch die harmloseren Anlässe, auf die wir gerne schlagfertig reagieren würden. Wird das Verhalten unseres Gegenübers jedoch respektlos oder unverschämt mit versteckten Angriffen und Unterstellungen, sollte man sich entschieden zur Wehr setzen«, sagt Petra Schächtele-Philipp. Gemeinsam mit dem Stuttgarter Autoren Peter Kensok verfasste sie den »praxis-kompakt«-Ratgeber »Einfach schlagfertig - Zehn Methoden, die jeder anwenden kann«.


So mancher Angriff verdient, dass wir ihn einfach ignorieren

»Viele hoffen auf eine perfekte, brillante Antwort im richtigen Moment, um den anderen in die Schranken zu weisen«, sagt Petra Schächtele-Philipp. »Aber >schlagfertig< geht schneller und sollte auch sofort passieren, damit wir nicht Stunden später bereuen: Das hätte ich auch noch sagen können …«

Ab wann eine Antwort schlagfertig ist, erkennt man daran, dass wir uns damit gut fühlen und eventuell zuhörende Dritte sich neugierig auf unsere Seite stellen. »Wenn sogar der Angreifer schmunzelt, haben Sie für diese Situation den Jackpot geknackt«, findet die Schlagfertigkeitsexpertin. »Allerdings ist ein witzige Konter nicht immer auch die bestmögliche Alternative. Fest steht jedenfalls: Schlagfertige meistern unangenehme Situationen einfach besser. Sie erhalten sich ihre Souveränität und bleiben gelassen, wenn jemand ihnen schaden will.«

Doch gewinnen wir wirklich immer, wenn wir zurückschlagen?

»Leider nein«, sagt Peter Kensok. »Es gibt Situationen, in denen wir auf das letzte Wort um jeden Preis verzichten sollten. Manche Wortgefechte eskalieren, wenn wir es schaffen, den anderen zu treffen: Die Schlacht mag gewonnen sein, aber der Krieg ist verloren. Schweigen und Überhören ist damit eine von zehn Methoden der Schlagfertigkeit, die jeder anwenden kann und die verhindern, dass man sich mit einer treffenden Antwort einen Feind fürs Leben schafft.«

Angemessen und mit Niveau

Petra Schächtele-Philipp: »Entscheidend ist, dass Sie im Sinn der Schlagfertigkeit angemessen reagieren und rechtzeitig erkennen, wann Sie sich auf welches Niveau einlassen dürfen. Manchmal ist es besser, >das Brennholz unter dem Kessel wegzuziehen<, wie es im Chinesischen heißt. So werden Sie mit der frotzelnden Kollegin anders umgehen als mit dem unbeherrschten Chef oder einem aggressiven Störer im Publikum.«

Während Schweigen und Überhören eine durchaus schlagfertige Möglichkeit ist, dem Angreifenden sein Publikum zu verwehren, können wir in anderen Situationen gezwungen sein, klare Grenzen aufzuzeigen oder einen unangebrachten Ton zurückzuweisen. Sie sollten mit erhobenem Haupt aus einer Auseinandersetzung gehen können. Oft hilft dabei der Perspektivwechsel, die Fähigkeit, eine Sache von mehreren Seiten zu sehen.

Jedes Ding hat drei Seiten – mindestens!

Ein Franzose im Smoking kommt mit einem Papagei auf der Schulter in eine Bar. Der Barmann sagt: »Wo kriegt man denn so was?« Antwortet der Papagei: »In Frankreich. Dort gibt’s Millionen solcher Typen.« – Eine unerwartete Sichtweise hilft uns nach Petra Schächtele-Philipp im Sinn der Schlagfertigkeit, unser Gegenüber aus seiner »Denkrinne« zu holen. Wir können ihn durch eine überraschende Intervention aus seinem Angriffsmodus hinauskatapultieren. »Spaß machen uns solche Spielchen übrigens auch«, findet die Autorin, die seit 20 Jahren als Deutschlands Expertin für die elegante Schlagfertigkeit Seminare zum Thema gibt.

Wenn sich schon jemand ärgern muss, dann doch besser der andere!

Ärger entsteht immer dann, wenn etwas geschieht, was wir nicht erwartet haben. Wenn wir zum Beispiel »nur kurz zum Bäcker« reinspringen und dann bereits an unserem Auto einen Strafzettel finden. Oder wir warten an der Kasse, und ein anderer Kunde drängelt sich vor. Noch schlimmer ist das natürlich, wenn wir nur zwei Teile im Wagen haben …

»Je weniger wir in unserem Leben gerade erwarten, desto seltener werden wir enttäuscht – und im Gegenzug sogar öfters angenehm überrascht sein«, sagt Peter Kensok, der in Stuttgart als Coach arbeitet. Seine Klienten leiden häufig, weil sie vor Jahren auf eine schlagfertige Antwort verzichtet haben. »Sie sind schlichtweg verstummt und in heutigen Situationen so sprachlos wie damals. Hinzu kommt, dass sie das Verhalten anderer automatisch auf die gleiche Weise interpretieren wie beim ersten Mal. Und da sie in dem alten, traurigerweise bewährten Muster hilflos reagieren, fühlen sie sich auch noch schuldig.« Sein Rat: »Gehen Sie der Übung halber einmal davon aus, dass Sie Ihrem Gegenüber ziemlich egal sind. Verweigern Sie ihm deshalb, dass er Ihr Wohlbefinden in der Hand hat!«

»Wer Sie ärgerlich macht, beherrscht Sie«, bestätigt Petra Schächtele-Philipp. »Doch warum sollten Sie jemandem so viel Einfluss auf Ihr Empfinden zugestehen? Unser Ärger ist eine Reaktion, die der andere sich von uns wünscht. Und das sollten wir ihm nicht gönnen!« Sie empfiehlt: »Trainieren Sie für solche Fälle Standardantworten, die Sie immer parat haben. Lassen Sie sich dadurch von Menschen in ihrer Umgebung oder von Modellen aus dem öffentlichen Leben, aus Funk und Fernsehen inspirieren. Seien Sie vorbereitet!«

»Wer als Frau über eins neunzig groß oder als Mann unter eins sechzig klein ist, kann sich nicht damit entschuldigen, er habe >es< nicht gewusst. In beiden Fällen können sich Betroffene mit Standardantworten und bewusst geübten Verhaltensweisen darauf vorbereiten galant zu reagieren, wenn es wieder einmal seltsame Blicke oder direkte verbale Angriffe gibt, die sich auf die Körpermaße beziehen«, schreiben die Autoren in »Einfach schlagfertig - Zehn die fast immer funktionieren«.

»Wer Fehler findet, darf sie behalten«, würde Petra Schächtele-Philipp antworten. Oder: »Ich bin nicht Ihrer Meinung, aber ich danke Ihnen für Ihre Äußerung.« Selbst gar nicht zu reagieren und einfach zu schweigen, ist manchmal ein ebenso eleganter wie wirksamer Stil der Schlagfertigkeit.



Petra Schächtele-Philipp

Petra Schächtele-Philipp ist Deutschlands »Expertin für die elegante Schlagfertigkeit«. Wie Schlagfertigkeit einfach geht, vermittelt sie in Trainings, Vorträgen und als Bloggerin. Die studierte Informatikerin, Rhetorikerin, Soziologin und Autorin lebt in Stuttgart. Ihr Unternehmen »mindspots training & counseling« ist spezialisiert auf die Bereiche Kommunikation, Rhetorik, Schlagfertigkeit, Verhandeln, Selbstmanagement und Persönlichkeitsentwicklung. Als Counselor für persönlichen und beruflichen Erfolg lehrte sie unter anderem an den Hochschulen Furtwangen und Reutlingen.

Web: www.mindspots.de und www.schlagfertigkeit.tv

 

Peter KensokPeter Kensok ist Autor, Kommunikationstrainer, Coach und Lehrtrainer für Verfahren des systemischen Kurzzeitcoachings. Er entwickelte Methoden zum Werte-Management für Einzelpersonen und Unternehmen, die er international unterrichtet. Der gelernte Journalist betreibt unter anderem die Reiseseite www.globalscout.de sowie die Literaturseite www.buecher-blog.net und ist Co-Autor von »Das neue Verhandeln – Vom Schlachtfeld zum Verhandlungstisch«, das 2012 im Verlag BusinessVillage erschienen ist.

Web: www.peterkensok.de und www.wertemanager.de 

 

 


 

Petra Schächtele-Philipp und Peter Kensok - Einfach schlagfertig.
Klicken Sie mit der Maus auf das Bild des Covers, und Sie können das Buch direkt bei Amazon bestellen.

Petra Schächtele-Philipp und Peter Kensok -
Einfach schlagfertig.

KEN. Petra Schächtele-Philipp und Peter Kensok zeigen Ihnen in diesem Buch ausgewählte Methoden für schlagfertige Antworten. Denn ein Grundrepertoire an Schlagfertigkeitstechniken kann sich jeder aneignen.

Bücher über Schlagfertigkeit gibt es viele – ultimative Tipps noch viel mehr. Trotzdem kontern wir spätestens bei der nächsten Verbalattacke mit betroffenem Schweigen. Meist fällt uns die passende Antwort gar nicht ein - oder wieder einmal zu spät. Wir trauen uns einfach nicht, sind zurückhaltend und stecken deshalb lieber ein, statt uns zu wehren.

Zehn Methoden, die jeder anwenden kann.

Vergeuden Sie keine Zeit mit ausgefeilter Verbalakrobatik, sondern wenden Sie an, was schnell und wirklich funktioniert: Verblüffen Sie beim nächsten Mal Ihr Gegenüber mit Humor und respektvoller Aggression.

Petra Schächtele-Philipp ist Deutschlands »Expertin für die elegante Schlagfertigkeit«. Wie Schlagfertigkeit einfach geht, vermittelt sie in Trainings, Vorträgen und als Bloggerin. Die studierte Informatikerin, Rhetorikerin, Soziologin und Autorin lebt in Stuttgart. Ihr Unternehmen »mindspots training & counseling« ist spezialisiert auf die Bereiche Kommunikation, Rhetorik, Schlagfertigkeit, Verhandeln, Selbstmanagement und Persönlichkeitsentwicklung. Als Counselor für persönlichen und beruflichen Erfolg lehrte sie unter anderem an den Hochschulen Furtwangen und Reutlingen.

Peter Kensok ist Autor, Kommunikationstrainer, Coach und Lehrtrainer für Verfahren des systemischen Kurzzeitcoachings. Er entwickelte Methoden zum Werte-Management für Einzelpersonen und Unternehmen, die er international unterrichtet. Der gelernte Journalist betreibt unter anderem die Reiseseite www.globalscout.de sowie die Literaturseite www.buecher-blog.net und ist Co-Autor von »Das neue Verhandeln – Vom Schlachtfeld zum Verhandlungstisch«, das 2012 im Verlag BusinessVillage erschienen ist.


Bestellmöglichkeiten:

direkt bei Peter Kensok (versandkostenfrei).

über Amazon

beim BusinessVillage-Verlag, Göttingen

und über den normalen Buchhandel.

Preis: 21,80 Euro.


Diesen Beitrag teilen

FacebookXingTwitterGoogle Plus

Peter Kensok Foto

Sehen Sie Ihr Ziel klar vor Augen - für einen entschiedenen Weg.

Direkt zum Coach


Peter Kensok, M.A.

Tel. 0711-24 39 43

Stitzenburgstraße 18
70182 Stuttgart - Mitte

Erreichbar mit der
U5, U6, U7, U12
ab Hauptbahnhof

Haltestelle Dobelstraße


www.wingwave-kensok.de

Kontaktformular


Besser planen mit

 

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

 

Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
Kurzurlaub am Schreibtisch
Buchempfehlungen von Globalscout
Burnouthilfe Stuttgart
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Coaching: NLP, Hypnose, Text
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed der Redaktion Globalscout
© 2010 - 2016 Peter Kensok, M.A. Institut für Kommunikation und Coaching; Stitzenburgstr. 18,   D-70182 Stuttgart,   Telefon: 0711 / 24 39 43 Kontakt: Email