wingwave in Stuttgart

Peter Kensok, M . A . - Telefon 0711 - 24 39 43


Schlagfertigkeit kann man lernen

Stuttgart (KEN/PSP). Anwalt zum Klienten: »Es wird schwierig, einen Freispruch für Sie zu erreichen, aber es ist nicht unmöglich. Wir müssen nur beweisen, dass der Fahrradfahrer mit Tempo 120 in die Kreuzung fuhr und Ihnen ein Yorkshireterrier auf dem Gehweg die Sicht versperrte.« – »Je abwegiger eine Erklärung ist, desto witziger finden wir die Pointe«, sagt Petra Schächtele-Philipp, Autorin von »Einfach schlagfertig – Zehn Methoden, die jeder anwenden kann«. Wer eleganter »um die Ecke denken« möchte, um schlagfertiger zu reagieren, dem kann die Formulierung: »Schwierig, aber nicht unmöglich …« eine Hilfe sein.


Übung stärkt das Selbstbewusstsein und macht eine dicke Haut

Peter Kensok, Coach und Mitautor des BusinessVillage »praxis-kompakt«-Ratgebers, empfiehlt: »Trainieren Sie Ihre Schlagfertigkeit Tag für Tag und machen Sie sie zu einem Lebensstil! Auch wenn Sie Ihre Antworten nur denken, weil das Aussprechen noch mehr Porzellan als ohnehin schon geschehen zertrümmern würde, tun Sie sich selbst etwas Gutes. Beim nächsten Mal sind Sie vorbereitet und können dann auch laut und deutlich handeln.«

Damit werde jede Art der Kommunikation zu einem Übungsfeld! Schon kleine Schritte machen Sie wehrhafter für Situationen, in denen Schlagfertigkeit angemessen ist. So raten die beiden Experten, zunächst die Kommunikation anderer genau zu beobachten. Filme und Videos lassen sich dafür zurückspulen und sind ein gutes Trainingsmittel. Petra Schächtele-Philipp: »Überlegen Sie sich zum Beispiel, welche schlagfertige Reaktion Ihnen selbst zu einer Szene einfallen würde. Oder ist die Antwort schon perfekt? Dann können Sie diese in einer vergleichbaren Situation einfach zitieren.«

Schlagfertigkeit ist nach Ansicht der Autoren zum größten Teil Vorbereitung und viel, viel Übung, damit im Ernstfall der Gegenschlag sitzt. Ist damit Schlagfertigkeit genauso gemein wie der Angriff? Peter Kensok: »Nein, schließlich hat der andere ja angefangen. Wenn jemand Gemeinheiten austeilt, dann sollte er auch eine angemessene Antwort einstecken können.«

Schon die rein mentale Übung hilft, das eigene Schlagfertigkeitsrepertoire zu erweitern: »Was wäre, wenn …« ist danach eine Trainingshilfe. »Was wäre, wenn jemand zu Ihnen sagt: Haben Sie mal eine Sekunde Zeit?« »Nein« ist hier eine durchaus angemessen Antwort, die unseren automatischen Antwortdrang befriedigen würde. Aber wir würden ein direktes Nein kaum selbst erwarten noch sie dem anderen ohne Ergänzungen anbieten. Sie könnten im Sinn einer eleganteren Schlagfertigkeit noch immer höflich antworten: »Das kommt darauf an, wie lange bei Ihnen eine Sekunde dauert.« Oder: »Sie sind aber bescheiden!«

Nach der Antwort ist vor der Antwort

Oder Sie warten einen Moment, lächeln Ihr Gegenüber an und sagen »Einundzwanzig …, fertig!« »Damit lassen Sie sich auf eine humorvolle Weise auf sein Spiel ein und verdeutlichen, Sie lassen sich nicht vormachen, dass es ganz sicher nicht bei einer Sekunde bleiben wird«, sagt Petra Schächtele-Philipp, Deutschlands Expertin für die elegante Schlagfertigkeit. »Sie können den Ball fangen, den Ihnen ihr Gegenüber zugeworfen hat und in seinem Sinne reagieren. Aber Sie müssen das nicht.«

»Unser Gegenüber triumphiert, wenn Sie eine Reaktion zeigen, die er gegen unseren Willen beabsichtigt hat. Dieses Muster unterbrechen wir mit einer schlagfertigen Antwort«, sagt Peter Kensok. »In diesem Sinn ist eine Nicht-Reaktion eine durchaus angemessene Methode der Schlagfertigkeit. Sie verschafft uns zudem eine Pause, in der wir eine originelle Antwort finden, die es sich dann auch auszusprechen lohnt.«

Auch hier können schlagfertige Menschen aus der sprudelnden Quelle schöpfen, die uns zum Beispiel die Stars im Fernsehen schenken. Vicco von Bülow, alias Loriot, ist den Autoren zum Beispiel ein Meister des Kurzkommentars. »Ach, was?!«, passt für viele Situationen, in denen uns gerade nichts Besseres einfällt.

Oder Peter Falk als Inspector Columbo: »Ich hätte da noch eine Frage …«

»Fragen sind eine großartige Methode der Schlagfertigkeit, da sie den Antwortreflex bei unserem Gegenüber einschalten«, sagt Petra Schächtele-Philipp. »Genau das hat der Angreifer zuvor bei uns versucht. Jetzt ist er also selbst wieder dran. Es kommt oft vor, dass er mit seiner eigenen Antwort überfordert ist – und seine Frage zurückzieht.«

Anzüglichkeiten gegenüber Frauen beispielsweise lassen sich auf diese Weise elegant zurückverweisen: »Was genau meinst du mit >Typisch Frau, mal wieder …

Einer streitet selten allein

Auch zum Streiten gehören immer zwei, bestätigen die Autoren des Schlagfertigkeits-Buchs. »Wer sich weigert, das Spiel mitzuspielen, das sein Gegenüber anscheinend braucht, wird schon bald in Ruhe gelassen«, sagt Peter Kensok und empfiehlt als Mantra den stillen Satz: Ich lass‘ das bei dir! »Leider stellen wir zu selten infrage, ob ein Angriff berechtigt ist und ob wir uns überhaupt als Opfer zur Verfügung stellen sollten.«

Bleiben wir also im Zweifelsfall ganz bei uns, kann das bereits eine stille Methode der Schlagfertigkeit sein. »So wirkt das dann zumindest nach außen. Innerlich können Sie aus der Situation die beste Comedy-Show aller Zeiten machen«, sagt Petra Schächtele-Philipp. »Denken Sie an komische Situationen, über die Sie immer wieder lachen müssen oder erzählen Sie sich in Gedanken Ihren Lieblings-»Rettungswitz«, um Ihre eigene Stimmung zu heben. Dadurch kommen Sie außerdem in einen Zustand, der Sie für das Komische in der aktuellen Situation aufmerksam macht.«

So würden die meisten Menschen vermutlich lauthals lachen, wenn Sie sich schimpfend im Auto fahren sehen würden. Oder ihnen fällt zur rechten Zeit ein knapper Spruch ein: »Arroganz ist Niveau von unten gesehen«. »Als Depp kann man jeden begeistern – mit Johnny als Vornamen um so mehr.« »Eine Null mehr reicht bereits – und ein Problem ist zehnmal so groß.«



Petra Schächtele-Philipp

Petra Schächtele-Philipp ist Deutschlands »Expertin für die elegante Schlagfertigkeit«. Wie Schlagfertigkeit einfach geht, vermittelt sie in Trainings, Vorträgen und als Bloggerin. Die studierte Informatikerin, Rhetorikerin, Soziologin und Autorin lebt in Stuttgart. Ihr Unternehmen »mindspots training & counseling« ist spezialisiert auf die Bereiche Kommunikation, Rhetorik, Schlagfertigkeit, Verhandeln, Selbstmanagement und Persönlichkeitsentwicklung. Als Counselor für persönlichen und beruflichen Erfolg lehrte sie unter anderem an den Hochschulen Furtwangen und Reutlingen.

Web: www.mindspots.de und www.schlagfertigkeit.tv

 


Peter KensokPeter Kensok ist Autor, Kommunikationstrainer, Coach und Lehrtrainer für Verfahren des systemischen Kurzzeitcoachings. Er entwickelte Methoden zum Werte-Management für Einzelpersonen und Unternehmen, die er international unterrichtet. Der gelernte Journalist betreibt unter anderem die Reiseseite www.globalscout.de sowie die Literaturseite www.buecher-blog.net und ist Co-Autor von »Das neue Verhandeln – Vom Schlachtfeld zum Verhandlungstisch«, das 2012 im Verlag BusinessVillage erschienen ist.

Web: www.peterkensok.de und www.wertemanager.de 

 

 


 

Petra Schächtele-Philipp und Peter Kensok - Einfach schlagfertig.
Klicken Sie mit der Maus auf das Bild des Covers, und Sie können das Buch direkt bei Amazon bestellen.

Petra Schächtele-Philipp und Peter Kensok -
Einfach schlagfertig.

KEN. Petra Schächtele-Philipp und Peter Kensok zeigen Ihnen in diesem Buch ausgewählte Methoden für schlagfertige Antworten. Denn ein Grundrepertoire an Schlagfertigkeitstechniken kann sich jeder aneignen.

Bücher über Schlagfertigkeit gibt es viele – ultimative Tipps noch viel mehr. Trotzdem kontern wir spätestens bei der nächsten Verbalattacke mit betroffenem Schweigen. Meist fällt uns die passende Antwort gar nicht ein - oder wieder einmal zu spät. Wir trauen uns einfach nicht, sind zurückhaltend und stecken deshalb lieber ein, statt uns zu wehren.

Zehn Methoden, die jeder anwenden kann.

Vergeuden Sie keine Zeit mit ausgefeilter Verbalakrobatik, sondern wenden Sie an, was schnell und wirklich funktioniert: Verblüffen Sie beim nächsten Mal Ihr Gegenüber mit Humor und respektvoller Aggression.

Petra Schächtele-Philipp ist Deutschlands »Expertin für die elegante Schlagfertigkeit«. Wie Schlagfertigkeit einfach geht, vermittelt sie in Trainings, Vorträgen und als Bloggerin. Die studierte Informatikerin, Rhetorikerin, Soziologin und Autorin lebt in Stuttgart. Ihr Unternehmen »mindspots training & counseling« ist spezialisiert auf die Bereiche Kommunikation, Rhetorik, Schlagfertigkeit, Verhandeln, Selbstmanagement und Persönlichkeitsentwicklung. Als Counselor für persönlichen und beruflichen Erfolg lehrte sie unter anderem an den Hochschulen Furtwangen und Reutlingen.

Peter Kensok ist Autor, Kommunikationstrainer, Coach und Lehrtrainer für Verfahren des systemischen Kurzzeitcoachings. Er entwickelte Methoden zum Werte-Management für Einzelpersonen und Unternehmen, die er international unterrichtet. Der gelernte Journalist betreibt unter anderem die Reiseseite www.globalscout.de sowie die Literaturseite www.buecher-blog.net und ist Co-Autor von »Das neue Verhandeln – Vom Schlachtfeld zum Verhandlungstisch«, das 2012 im Verlag BusinessVillage erschienen ist.


Bestellmöglichkeiten:

direkt bei Peter Kensok (versandkostenfrei).

über Amazon

beim BusinessVillage-Verlag, Göttingen

und über den normalen Buchhandel.

Preis: 21,80 Euro.


Diesen Beitrag teilen

FacebookXingTwitterGoogle Plus

Peter Kensok Foto

Sehen Sie Ihr Ziel klar vor Augen - für einen entschiedenen Weg.

Direkt zum Coach


Peter Kensok, M.A.

Tel. 0711-24 39 43

Stitzenburgstraße 18
70182 Stuttgart - Mitte

Erreichbar mit der
U5, U6, U7, U12
ab Hauptbahnhof

Haltestelle Dobelstraße


www.wingwave-kensok.de

Kontaktformular


Besser planen mit

 

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

 

Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
Kurzurlaub am Schreibtisch
Buchempfehlungen von Globalscout
Burnouthilfe Stuttgart
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Coaching: NLP, Hypnose, Text
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed der Redaktion Globalscout
© 2010 - 2016 Peter Kensok, M.A. Institut für Kommunikation und Coaching; Stitzenburgstr. 18,   D-70182 Stuttgart,   Telefon: 0711 / 24 39 43 Kontakt: Email