www.wingwave-kensok.de

wingwave - Live oder Online - Coaching in Stuttgart

Seitenaufrufe:
234185


Nächste Ausbildung
15.-18. Oktober 2020
Tel.: 0711 - 24 39 43


Von und mit
Peter Kensok

 

Petra Schächtele-Philipp und Peter Kensok - Einfach schlagfertig

 

Peter Kensok – Der Werte-Manager - das Arbeitsbuch

 

Peter Kensok – Glück ist alles zusammen!

 

Peter Kensok – Best of www.buecher-blog.net Band 1

 

Peter Kensok – Best of www.buecher-blog.net Band 9


Siegel aktuell   Online Coach Siegel

Peter Kensok ist wingwave-Coach mit ISO-zertifizierter Ausbildung und Online-Coach nach den TÜV-Nord-spezifizierten Standards des renommierten Besser-Siegmund-Instituts, Hamburg.

 
Ihr Nutzen: wingwave-Coaching gibt es für Sie auch online!

Home-Seiten


Das ist Coaching


Eine Form der Begleitung

Auch wenn ich selbst bereits einige Coachs ausgebildet haben, denke ich bei der Antwort auf diese Frage vor allem daran, warum meine Klienten, die sogenannten Coachees, zu mir kommen. Manchmal sind es Schüler mit Lernschwierigkeiten, manchmal Vorstandsvorsitzende, die ihre Rede vorbereiten oder lernen möchten, Text mediengerecht aufzubereiten.

Es kommen auch Menschen zu mir, die eine berufliche Orientierung brauchen und solche, die einfach nur reden möchten, weil sie dazu aufgrund ihrer Position in ihrem Unternehmen keine Möglichkeit haben. Manchmal werde ich eingeladen, die Mitglieder eines Teams zu mehr Verständnis füreinander zu bewegen, in Auseinandersetzungen einzugreifen oder über eine Werte-Arbeit das Team zu stärken.

Was Coaching eigentlich ist, hängt immer von den Erwartungen des Klienten und seines Themas ab.

Ein bisschen „Therapie“

Da ich auch eine therapeutische Ausbildung habe, unterscheide ich zwischen Patient und Coachee. Patienten kommen in der Regel aufgrund eines Krankheitsbewusstseins und fühlen sich auch krank. Coachees erleben sich als gesund und möchten ihre Situation proaktiv verändern. Sie erwarten kein Medikament, sondern vor allem einen Impuls zum selber weitermachen. Dieser Impuls kann sogar in einer Bestätigung dessen bestehen, was der Klient bereits selber angedacht hat.

Manchmal sind die Themen der Patienten und Coachees sogar identisch. Was also jemand in der Begegnung erwartet, hängt damit zusammen wie er sich selbst erlebt.

Lösungsorientiertes Miteinander

Ich selbst verstehe Coaching als ein lösungsorientiertes Miteinander und erwarte auch, dass der Coachee dabei mitwirkt, also seine Hausaufgaben macht. Selbstverständlich unterstütze ich ihn dabei mit meinen Methoden, Analysewerkzeugen und mi meiner Erfahrung nach bestem Wissen.

Impulse mit Hebelwirkung

Ein Coaching erlebe ich dann als gelungen, wenn der Coachee den Hebel an der richtigen Stelle ansetzen kann, um sein Thema zu lösen. Ich freue mich, wenn es uns gelingt, in einem Gespräch und Strategien, die ich einbringe, zu Lösungen zu kommen.

Manchmal reicht eine Frage zum richtigen Zeitpunkt

Coaching ist häufig nicht mehr als die richtige Frage zum richtigen Zeitpunkt. Wo wir dabei ansetzen, das wissen zu Beginn des Coachings weder die Coachee noch ich als Coach. Wir steigen gewissermaßen in den Zug nach Paris und sind dann überrascht, dass wir dann doch in Rom landen. Wir sind dann beide überrascht, wie raffiniert und stets in bester Absicht unsere unbewussten Anteile falsche Spuren gelegt haben und mit welcher Erleichterung ein Coaching endet, wenn wir endlich hinschauen und das eine oder andere Kapitel endlich schließen durften.

Analyse und Strukturhilfe

Womit ein Coach arbeitet, hängt im wesentlichen davon ab, welche Methoden er beherrscht, auf welche (Lebens-) Erfahrung er zugreifen kann, und welche themen an ihn herangetragen werden. Meine Analysen unterstütze ich mit Verfahren, die auch in das sogenannte Potenzialcoaching einfließen. Manche dieser Verfahren gibt es auf dem freien Markt, aber diese Instrumente machen die Arbeit nicht von selbst: Die Ergebnisse gemeinsam mit dem Coachee auf seine Situation hin zu interpretieren, hilft ihm die Struktur seines Themas zu durchdringen und sich dann auch Auflösungen einzulassen.

Coaching kann eine dauerhafte Beziehung sein …

… muss es aber nicht. So hat jeder Coach seine eigene Klientel. Meine Coachees lösen ihre Themen vergleichsweise schnell, was auch meiner eigenen Einstellung entspricht: Wenn wir ein Problem heute lösen können, warum soll wir dann damit warten und erst einmal ein umfangreiches Coachingkonzept erarbeiten? Meine Coachees brauchen meine regelmäßigen Sprechstunden. Manche kommen nach Monaten, wenn sie für ein neues Thema eine Orientierungs brauchen.

Dass sie dafür manchmal hunderte Kunden von Kilometern dafür fahren, bestätigt, dass der Aufwand für die Bewältigung eines Themas durch das Coaching geringer ist, als mittel- bis langfristig darunter zu leiden. Selbst verständlich freue ich mich, wenn meine Coachees wiederkommen. Und genauso freue ich mich, wenn sie sogar wegbleiben, weil sie mit ihren Themen zurecht kommen und mir stattdessen ihre Freunde und Bekannte schicken.

Ein Coaching soll nicht in die Abhängigkeit vom Coach führen. Mein Ziel ist es, die Coachees soweit zu bringen, dass sie selbst mit ihren Themen zurechtkommen.

 


Inspiriert wegen eigener Themen? Melden Sie sich hier.


 


Das ist wingwave


Der Wortbestandteil "wing" erinnert an den Flügelschlag des Schmetterlings, der das ganze Klima ändern kann, was gleichzeitig bedeutet, das der "wing" für diese große Wirkung exakt an der richtigen Stelle ansetzen muss.


 

wingwave-Logo

 


Diesen exakten Ansatzpunkt gewährleisten wir durch den Muskeltest an der Hand (Myostatik-Test). Zusätzlich verdeutlicht die Flügel-Metapher die große Bedeutung einer optimalen Zusammenarbeit unserer beiden Gehirnhälften für "tragende" Höhenflüge und auch erfolgreiche Landungen. Das "wave" stellt eine Assoziation zum engl. Begriff "brainwave" her, was sinngemäß "tolle Idee" oder "Gedankenblitz" heißt. Und genau diese brainwaves werden durch wingwave-Coaching gezielt hervorgerufen.

wingwave-Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung bei den Klienten/ Kunden ist - wie auch sonst beim Coaching üblich - eine normale psychische und physische Belastbarkeit.


 

 

Meine Eltern gehörten zu den ersten wingwave-Coaches in Stuttgart und bilden dort sogar in der Methode aus. Sie zeigten mir, wie ich mich mit wingwave-Musik selbst coachen kann - genau rechtzeitig vor dem Latinum. Ich bin entspannt in die Prüfung gegangen und habe auch mein Abitur recht gut gepackt. Zu Sprachen habe ich seitdem einen angenehm befreiten Zugang. Das hilft mir bei meinem Wirtschaftsstudium mit französischem Schwerpunkt in Trier.

Zareena Kensok, Studentin

 

 


Die Methode

wingwave ist ein geschütztes Verfahren. Es vereint:

  • bilaterale Hemisphärenstimulation, wie beispielsweise "wache" REM-Phasen (Rapid Eye Movement = schnelle Augenbewegungen), auditive oder taktile links-rechts-Impulse
  • die Anwendung neurolinguistischer Verfahren und
  • den Myostatik-Test zur gezielten Planung von optimalen Coachingprozessen

 



In diesen Bereichen wurde wingwave®-Coaching seit über zehn Jahren regelmäßig und erfolgreich eingesetzt:

  • Banken und Versicherungen
  • Autoindustrie
  • Versandhandel
  • Spitzensport und Sportmedizin
  • Schauspiel- und Musicalkunst
  • Methoden-Fachgesellschaften
  • Zahnheilkunde und Reha-Medizin
  • Feuerwehr
  • usw.

Eine namentliche Referenzliste senden wir Ihnen auf Wunsch als Link oder Datei gerne zu: Kontakt

 


Inspiriert wegen eigener Themen? Melden Sie sich hier.


 

Kontaktseite


Peter Kensok, M.A.


Coach, Trainer, Berater, Lehrcoach und Lehrtrainer
und Psychotherapeut (nach dem Heilpraktikergesetz)


wingwave

wingwave-Trainer und wingwave-Coach

dvnlp

Deutscher Verband für Neurolinguistisches Programmieren
(DVNLP e.V.)

5-sterne.net

Gründungsmitglied
5-sterne.net
QMS für Beratung
Coaching Training

 

Deshalb coache ich gerne mit wingwave

Eine meiner ersten Ausbildungen für angewandtes NLP schloss ein Model-Training ein. Unsere Aufgabe lautete, einander so zu coachen, dass wir drei Tage später auf einem Laufsteg bestehen würden. Unsere Trainerin versprach dem Teilnehmer/der Teilnehmerin mit dem attraktivsten Gang einen bunten Blumenstrauß.

In meinen Sportarten Judo und Fitness ist der attraktive Gang nachrangig; schon deshalb war das Thema Catwalk kein Thema aus meinem bisherigen Leben. Andererseits wollte ich als Kommunikationstrainer vor Publikum einigermaßen ästhetisch rüberkommen.

Dann erinnerte ich mich an ein Ereignis im Sommer. Aufrecht wie mit einem Ladestock im Kreuz, aber wie immer zielstrebig wie ein Pfeil von der Sehne marschierte ich mit meiner blauen Sporttasche durch die Stadt. Die Sonnenanbeter am Schlossplatz rief mir hinterher: »Da kommt er wieder, der schnellste Postbote Stuttgarts!«

Meiner Übungspartnerin ging es ähnlich. Sie war hübsch, sportlich - und lief den ganzen Tag herum, als hätte sie die beiden vollen Wasserkisten noch in den Händen, die sie morgens in den Seminarraum tragen geholfen hatte.

Über den Tellerrand hinweggeschaut

Jetzt sollten wir mit wingwave arbeiten, um unseren Gang aufzuhübschen. Damals hieß es noch EMDR und war eigentlich den Psychotherapeuten vorbehalten. Andererseits schauen die NLPler schon immer gern über den Tellerrand, wenn sie etwas erahnen, das besonders gut funktioniert. Meine Übungspartnerin bearbeitete den Glaubenssatz, sie werde niemals wie ein Model laufen.

Drei Tage später unser Auftritt: Sogar ich hatte mich ein bisschen verbessert und überlebte den Laufsteg, ohne mir die Beine zu brechen. Dann gehörte die Bühne meiner Übungspartnerin. Ein »Aaaah!« ging durch die Menge, dann tosender Applaus. Wir trauten unseren Augen nicht: Dort lief eine Göttin!

Jahre später vergab ich eine NLP-Abschlussarbeit zu EMDR und beschäftigte mich dabei so intensiv mit dem Thema, das die wingwave-Ausbildung ein nahezu logischer Schritt war. Heute bilde ich selbst wingwave-Coachs aus und genieße das Verfahren als Ergänzung zu allen anderen Coaching-Techniken.

Für mehr Lebensqualität

Ich freue mich, wenn eine Schülerin, die seit Jahren panisch vor jedem Insekt in ihrem Zimmer auf den Tisch springt und nach dem Vater um Hilfe schreit, sich Monate später als Haustier just eine Vogelspinne (!) zulegt. Oder wenn eine Klientin mit Angst in Fahrstühlen nach nur einer Doppelstunde wingwave-Coaching Fotos vom Besuch des Stuttgarter Fernsehturms und der Restaurantplattform schickt. Sie fuhr in dem Zusammenhang zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder mit der Straßenbahn - und das zur Hauptverkehrszeit.

Solche kleinen »Wunder« begeistern mich für diese Methode. Sie verhelfen meinen Klienten zu mehr Lebensqualität. Und das ist schließlich eines der wichtigsten Ziele eines jeden Coachings.

 

"Und ich ging in das Haus des Töpfers. Er arbeitete eben auf der Scheibe. - Und der Topf, den er aus dem Ton machte, missriet ihm unter den Händen. - Da machte er einen anderen Topf daraus – ganz wie es ihm gefiel."


Coaching

  • Coachingzertifiziert als Mental-Coach (2013),z
  • zertifiziert als Work Health Balance-Coach (2013) und
  • zertifiziert als Business-Coach für systemische Kurzzeitkonzepte (2013)
  • NLP-Coach und Lehrcoach DVNLP e.V.
  • Master of Advanced Hypnosis Applikation der International NLP Trainers Association (INLPA)
  • Hypnose für Leistungssteigerung und ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung

Bereich Text

  • Journalist
  • seit 1979 tätig für Printmedien (u.a. Geo, ADAC, Das Beste, Polyglott, Apa Guide, Rowohlt)
  • Sachbuchautor
  • Dozent für Presse, Werbung und PR

Studium/Beratung

  • Ethnologie
  • Lehrtrainer und Lehrcoach DVNLP e.V.
  • Master-Practitioner der Society of NLP (USA)
  • seit 2000 Heilpraktiker für Psychotherapie mit eigener Praxis
  • 5. DAN Judo; Trainer C des Deutschen Judobundes (DJB)
  • Verbandscoach und Koordinator für mentales Training im Württembergischen Judoverband e.V. (WJV)
  • Mitglied im Württembergischen DAN-Kollegium e.V. (WDK)

Besondere Stärken

  • Text und Texttraining
  • Einzelcoaching
  • Potenzialanalyse
  • Zielcoaching
  • Supervisionen
  • Train the Trainer
  • Trainings und Coachings Deutsch und Englisch

 


Inspiriert wegen eigener Themen? Melden Sie sich hier.


 


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


1. Zustandekommen von Verträgen

Mit der Vereinbarung über eine Veranstaltung reservieren wir für Sie die abgesprochenen Termine fest, mündliche Absprachen werden schriftlich bestätigt. Ihre Vertragserklärung können Sie nach Erhalt der schriftlichen Bestätigung zwei Wochen lang (ohne Angaben von Gründen) per Mail oder Brief widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich zu richten an: Peter Kensok, M.A. – Institut für Kommunikation und Coaching, Stitzenburgstraße 18, 70182 Stuttgart

2. Ausfallvereinbarungen

Die Absage von bereits vereinbarten Veranstaltung durch den Aufraggeber ist bis vier Wochen vor der Veranstaltung kostenfrei möglich. Danach wird eine Ausfallgebühr in Höhe des halben Honorarsatzes berechnet. Bei kurzfristigeren Absagen ab einer Woche vor Veranstaltungsbeginn wird der volle Honorarsatz berechnet.

Durch eine Verhinderung des Beauftragten und Absage von seiner Seite (Erkrankung, zu geringe Teilnehmerzahl oder höherer Gewalt), werden bereits gezahlte Honorare in vollem Umfang zurückerstattet. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche sind nicht möglich. Der Beauftragte verpflichtet sich bei Erkrankung oder sonstigen Verhinderungen, die Auftraggeber unverzüglich zu verständigen. Im Verhinderungsfall wird eine gleich qualifizierte Ersatzkraft oder ein Ersatztermin gestellt. Soweit keine Ersatzkraft gestellt werden kann und ein Ersatztermin von Seiten des Auftraggebers nicht gewünscht wird, entfällt der Honoraranspruch.

3. Geheimhaltung

Alle firmeninternen Informationen, sowie personenbezogene Daten, die im Rahmen der gemeinsamen Arbeit kommuniziert werden, werden unabhängig von der Dauer des Vertragsverhältnisses vertraulich behandelt.

4. Urheberrechte

Das Urheberrecht an den Arbeitsunterlagen verbleibt auch nach der Ausgabe bei Peter Kensok, M.A. und dem Institut für Kommunikation und Coaching, bzw. beim Beauftragten.

5. Teilnahmezahl

Die Teilnehmerzahl für vereinbarte Seminare ist begrenzt. In Ausnahmefällen können ein, maximal zwei weitere Teilnehmende dazu kommen. Wir bitten in diesem Fall um rechtzeitige Rücksprache mit dem Beauftragten. Für eine nicht abgesprochene Überschreitung der Teilnehmerzahl berechnen wir pro zusätzlichem Teilnehmer einen Honorarzuschlag (Tageshonorar geteilt durch die Anzahl der ursprünglich geplanten Teilnehmerzahl).

6. Honorare und Rechnungsstellung

Die Umsatzsteuer beträgt zurzeit 19 %. Bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises Ihrer Institution zur Befreiung der Weiterbildung von der Umsatzsteuer (nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG) wird diese nicht berechnet.

Die Rechnung für die erbrachte Leistung wird nach Rechnungsstellung, und spätestens vier Wochen nach der Veranstaltung beglichen.

Kooperierende Berater führen die von ihnen geleiteten Veranstaltungen auf eigenes Risiko, eigene Rechnung und auf wirtschaftlich selbständiger Basis durch. In ihrer Rechnungsstellung wird die Kooperation mit dem Peter Kensok, M.A. – Institut für Kommunikation und Coaching kenntlich gemacht.

7. Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche gegen Peter Kensok oder kooperierende Berater des Instituts für Kommunikation und Coaching sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig von Peter Kensok oder Kooperationspartnern verursacht wurde. Wir haften nicht für Mängel der Tagungsstätten oder Verhalten der dort beschäftigten Personen.

8. Scientology

Peter Kensok versichert, dass jegliche Scientology-Techniken nach L.-Ron-Hubbard abgelehnt werden.

9. Nutzung der Website und Haftungsausschluss

Alle Inhalte und das Design der website www.kensok.de sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Daten, d.h. insbesondere von Texten, Bildmaterial und Designelementen bedarf ausdrücklich vorheriger Zustimmung von Peter Kensok, M.A. und dem Institut für Kommunikation und Coaching. Zudem kann keine Haftung dafür übernommen werden, ob die Daten frei von Rechten Dritter sind.

Peter Kensok übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen auf dieser website. Haftungsansprüche gegen Peter Kensok, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens Peter Kensok kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

10. Kontakt über E-Mails

Durch das Zusenden einer E-Mail über den E-Mail-Link erklären Sie sich mit der Sicherung und Verwendung der von Ihnen gesendeten personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung und Erfüllung Ihrer Anliegen einverstanden. Einige Seiten von www.peter-kensok.de enthalten Links zu anderen Websites (Hyperlinks). Es besteht keine Kontrolle über die Beachtung der Datenschutzregelungen durch diese Websites bzw. über die Inhalte dieser Websites. Wir empfehlen, dass Sie die Datenschutzregelungen der jeweiligen von Ihnen besuchten Websites sorgfältig durchlesen. Peter Kensok distanziert sich vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zurzeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden. Für Internetseiten Dritter, auf die www.kensok.de durch Hyperlink verweisen, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Peter Kensok ist für den Inhalt solcher Seiten Dritter nicht verantwortlich.

11. Schutzrechtsverletzung

Wir möchten auf dieser Website keine Ihrer Schutzrechte verletzen. Sollte das geschehen sein, teilen Sie uns das bitte umgehend über unsere Kontaktseite mit.

Bitte beachten Sie: Einen Anwalt wegen einer kostenpflichtigen Abmahnung einzuschalten, ist zeitaufwändig und weder in unserem wirklichen noch mutmaßlichen Sinn. Um Kosten und unnötige Rechtsstreite zu vermeiden, melden Sie sich deshalb bitte bereits im Vorfeld.

Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen unverzüglich entfernt werden. Sie brauchen dafür keinen Rechtsbeistand einzuschalten.

Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme im Sinne der Schadensminderungspflicht weisen wir hiermit hiermit als unbegründet zurück.

12. Salvatorische Klausel

Falls Teile oder Formulierungen der AGB der geltenden Rechtslage nicht, bzw. nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Punkte der AGB davon unberührt. -

Liebe Rechtsanwälte und Abmahnvereine,

es liegt uns fern, gegen geltendes Recht verstoßen zu wollen. Falls Sie bei diesem Onlineangebot auf Abweichungen stoßen, bitten wir Sie um einen kostenfreien Hinweis. Der etwaige Verstoß wird umgehend beseitigt, sofern er zutrifft.


Sicherheitshinweis

Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.


 

Impressum


Idee und Webdesign

Peter Kensok, M.A., Stuttgart

Anbieterkennung gemäß Teledienstgesetz § 6

Institut für Kommunikation und Coaching
Peter Kensok, M.A.
Stitzenburgstraße 18
70182 Stuttgart

Telefon: 0711/24 39 43
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

EU-Steuernummer: DE 147540267

 

 

 


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
Kurzurlaub am Schreibtisch
Buchempfehlungen von Globalscout
Burnouthilfe Stuttgart
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Coaching: NLP, Hypnose, Text
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG
© 2010 - 2020 Peter Kensok, M.A. Institut für Kommunikation und Coaching; Stitzenburgstr. 18,   D-70182 Stuttgart,   Telefon: 0711 / 24 39 43 Kontakt: Email